Monatlicher Buchtipp – Archiv

Bergen, was bleibt

Von Angelika Daiker, Bilder von Sieger Köder
Schwabenverlag, ISBN: 978-3-7966-1524-5, € 3.95

Ein kleines Büchlein, ein liebevolles Mitbringsel bei einem Besuch zum Thema Trauer, zum Betrachten und Innehalten.

Trauer – Starke Gefühle erleben
40 Kita-Projektideen zu 5 Bilderbüchern

Von Michael Fink
Beltz Verlag, ISBN: 978-3-407-72752-7, € 14.95

Eine wertvolle Sammlung an Projekten und Aktionsideen, die jede Kindertagesstätte und Tagespflegeeinrichtung nutzen kann. Diese Orte sind wichtige Erfahrungsräume für Kinder, in denen auch die Themen Trauer, Tod und Abschied ihren Platz haben sollten.

Dieses Projektheft bietet frühpädagogischen Fachkräften 40 spielerische und sensible Praxisideen, u. a.

  • wie sie die vielfältigen, neugierigen Fragen der Kinder zu Themen wie Tod, Abschied und Erinnerung mithilfe der Bilderbuchgeschichten aufgreifen und
  • wie sie Kindern durch die Identifikation mit Bilderbuchhelden das Verstehen von Trauer- und Verlusterfahrungen ermöglichen können.

Auf folgende Bilderbücher wird Bezug genommen:

  1. „Die besten Beerdigungen der Welt“, Ulf Nilsson und Eva Errikson (B&G)
  2. „Und was kommt dann? Das Kinderbuch vom Tod“, Pernilla Stalfelt (Moritz)
  3. „Für immer“, Kai Lüftner/Katja Gehrmann (B&G)
  4. „Nusret und die Kuh“, Anja Tuckermann/Mehrdad Zaeri /Uli Krappen (Tulipan)
  5. „Opas Insel“, Benji Davies (Aladin)

Du bist nicht mehr hier
Trost und Hoffnung nach dem Tod der Mutter oder des Vaters

Von Linus Mundy & Silas Henderson
Silberschnur Verlag, ISBN: 978-3-89845-443-8, € 9,95

Der Verlust eines Elternteils oder beider Eltern ist eine extrem schmerzhafte Erfahrung und bedeutet, dass wir lernen müssen, ohne die Menschen weiterzuleben, die immer Teil unseres Lebens gewesen sind.
Es wird als besonders schmerzvoll empfunden, da Eltern so viele Rollen in unserem Leben eingenommen haben, die wir alle gleichzeitig verlieren.
In diesem Buch berichten acht Personen über ihre persönlichen Erfahrungen mit diesem Verlust umzugehen. Ihre hoffnungsgebenden Ratschläge sollen helfen, den Verlust zu respektieren, zu akzeptieren und Trost in dem zu finden, was der geliebte Mensch gegeben hat.
Auch wenn das Leben nie wieder so sein wird wie vorher, so zeigen die Autoren das Bewahren der Erinnerungen an die Eltern als eine Möglichkeit auf, ihnen stets nahe zu sein.

Leni und die Trauerpfützen

Von Hannah-Marie Heine & Katharina Vöhringer
BALANCE Buch + Medien Verlag, ISBN 978-3-86739-157-3, € 14.95
ab 4 Jahre

Als Lenis Hund Frieda gestorben ist, spielen ihre Gefühle verrückt: in einem Moment spielt, lacht und singt sie, im nächsten ist sie erfüllt von Trauer und Schmerz! Diese Gefühlsachterbahn, die Kinder sehr häufig in einer Trauersituation erleben und zeigen, ist nicht nur für sie selbst, sondern auch für die Erwachsenen um sie herum sehr verwirrend.
Dieses einfühlsame und gleichzeitig frech illustrierte Kinderbuch hilft Kleinen und Großen gleichermaßen behutsam, im Einklang mit ihren Gefühlen durch eine schwierige Zeit zu kommen und zu verstehen, wie Traurigsein funktioniert.

Erinnerungen, die uns tragen
Um die Mutter trauern

Magdalenen Verlag, ISBN 978-3-940801-71-5, € 7,95

„Auch wenn du jetzt einen weiten Weg gegangen bist. Ich werde nicht aufhören, dein Kind zu sein, das versucht deine Schritte zu begreifen. Schritte zu begreifen, die mich dazu bringen, stark zu sein.“
 
Dieses Zitat aus dem Geschenkbuch trifft den Inhalt sehr gut, denn es geht um die Mutter: Stütze und Hoffnung auf unserem Weg durchs Leben. Von ihr Abschied zu nehmen erfordert oft eine besondere Kraft von uns und diese kleinen Texte und stimmungsvollen Bilder kann man immer wieder zur Hand nehmen, wenn etwas Trost gebraucht wird.

 

Gemeinsam trauern-gemeinsam leben.
Der Familientrauerkalender

Mechthild Schroeter-Rupieper
Patmos Verlag, ISBN 384360620X, € 9,99

Dieser immerwährende Kalender unterstützt trauernde Familien auf dem schweren Weg ein neues Familienleben zu finden.
Der Kalender bietet Monat für Monat Gestaltungsideen, Impulse und Rituale, passend zu jeder Jahreszeit, wie z. B. zusammen Gefühlskekse zu backen.

Ein einfühlsames Geschenk zum Jahreswechsel.

Oma Ilona bleibt bei uns...
Eine tröstende Geschichte über den Tod

Hörbuch-CD mit Begleitheft
Von Friederun Reichenstetter
ARPS-Verlag, ISBN 978-3-939306-42-9, € 14,90

Die Oma von Max und Ilona wacht eines Tages nicht mehr auf - sie ist tot.

Opa Thilo ist darüber sehr traurig, doch zu seinen Enkelkindern sagt er, dass seine Frau ihn immer begleiten würde. Seine Worte findet Max anfangs unheimlich und erschreckend, jedoch bemerken die Kinder schnell, dass Opa Thilo Recht hat. Oma Ilona ist bei ihnen. Ihre Worte: „Wann immer Du Sehnsucht nach mir hast, kannst Du an mich denken - und ich werde da sein für Dich“, erweisen sich als wahr.

So erscheint die Oma in Gedanken der Kinder. Sei es bei einem Fußballspiel von Max, der es dadurch schafft, ein Tor zu schießen oder bei der Schulveranstaltung von Ilona, der es dank ihrer Oma gelingt, ihr Gedicht stotterfrei vorzutragen. In Gedanken der Kinder motiviert die Oma sie, nicht aufzugeben und an sich zu glauben.

Für kleine und große Kinder ab 6 Jahren

 

Wie Kinder Verlust erleben
…und wie wir hilfreich begleiten können

Von Stephanie Witt-Loers
Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, ISBN: 978-3-525-70188-1, € 16.00

Stephanie Witt-Loers, Kinder- und Familientrauerbegleiterin, Buchautorin und Leiterin von Kindertrauergruppen beschreibt anhand alltäglicher Verlustsituationen, wie Kinder Trauer wahrnehmen.

Oft fehlen den Erwachsenen das nötige Verständnis und die Wahrnehmung für die besondere Situation der Kinder. Die Trauer des Kindes wird nur teilweise erkannt, der Schmerz von Verlust z. B. eines Kuscheltieres, nicht ernst genommen.
Dieses Buch versucht Eltern und Bezugspersonen für derartige Verlustsituationen zu sensibilisieren. Es bietet Hilfestellungen, die Kleinen im Umgang mit solchen Situationen zu verstehen und zu unterstützen, die Trauer zu bewältigen.

 

Großvaters Stern

Von Jean-Marie Robillard und Xu Hualing
Tintentrinker Verlag, ISBN 978-3-9816-3237-8, € 16,00

Der kleine Bär ist ganz aufgeregt - er und sein Vater wollen heute zur Höhle des Großvaters gehen. Seinen Großvater hat der kleine Bär ganz besonders lieb. Im letzten Sommer hat er ihm erst gezeigt, wie man mit den Krallen Waldbeeren pflückt, wie man im Wasser nach Fischen jagt oder wie man an die süßen Honigwaben gelangt. Nach einem langen Weg ist der kleine Bär endlich an dessen Höhle angelangt. Freudig rennt er hinein - und muss feststellen, dass der Großvater nicht zuhause ist. Da erzählt ihm Papa Bär: Großvater Bär ist von ihnen gegangen...

Das liebevoll gestaltete Bilderbuch „Großvaters Stern“ will helfen, sich gemeinsam mit den Kindern mit dem Thema Abschied und Tod auseinanderzusetzen.

 

Gehört das so??!
Die Geschichte von Elvis

Von Peter Schössow
Carl Hanser Verlag, ISBN 978-3-446-20563-5, € 14,90

Keiner weiß, warum das junge Mädchen mit der Lackleder-Omahandtasche andere Menschen anpflaumt – bis sich endlich jemand zu fragen traut. Sie ist traurig, weil ihr Kanarienvogel Elvis tot ist. Durch das für Elvis organisierte feierliche Begräbnis, wird ihre Trauer um Elvis gestillt. Ihren Freunden kann sie nun auch erzählen, wie er so war und wie schön er gesungen hat.

Ein Trostbuch für die Kleinen mit zahlreichen Bildern.
Ein Buch vom Abschiednehmen, vom Traurigsein, von Freundschaft, Anteilnahme und Hilfsbereitschaft.

Seite 3 von 5